Simon Bornmeister

Aus Fachtexte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorname Simon
Nachname Bornmeister
Beiname
Namensvarianten
Viaf-ID 25541204
GND-Nummer
Weiterführende Links VIAF-Normdatensatz
Wikipedia-Eintrag
Lebensstationen
  • 1631, Nürnberg: Geburt (Datum nicht exakt belegt)
  • 1654, Altdorf: Magisterwürde
  • 1668: Krönung zum Dichter durch Siegmund von Birken und Aufnahme in den "Pegnesischen Blumenorden"
  • 1683, Nürnberg: Rektor der Sebaldschule
  • 1687, Nürnberg: Professur für Geschichte am Egidiengymnasium
  • 1688, Nürnberg: Rektor an der Spitalschule zum heiligen Geist (Ort nicht belegt)
  • 1688, Nürnberg: Gestorben
Beziehungen zu anderen Personen

Nur für eingeloggte User:


Geschlecht männlich (automatisch gesetzt)
Unsicherheit
Unsicherheit - Lösung
WorkflowCheck Nein
Keine Daten in Deutscher Bibliographie gefunden Nein
Keine Viaf-Daten gefunden
Früheste Biographische Station (automatisch gesetzt) 1631
Weiterführende Links (für Bearbeiter) Exlink:Simon Bornmeister-VIAF-Normdatensatz, Exlink:Simon Bornmeister-Wikipedia-Eintrag

Karte der biographischen Stationen

Die Karte wird geladen …

Erfasste Digitalisate

Zur Zeit sind in der Fachtexte-Datenbank für Simon Bornmeister 1 Digitalisat(e) erfasst.

Diese hängen mit den folgenden Sachbereichen zusammen:

Astronomie und Astrologie (1 Digitalisat)

Christlich-vernünfftige Cometen-Betrachtung aus Gelegenheit (1681)

Vollständiger Titel M. Simon Bornmeisters Rect: ad Sp. S. Christlich-vernünfftige Cometen-Betrachtung/ aus Gelegenheit deß im Monat December 1680-erschienenen grossen Cometen, auffgesetzt
Codex
Format Druck, 49 S.
Autor(en) Simon Bornmeister
Erscheinungsort Nürnberg
Datierung 1681
Sachbereiche Astronomie und Astrologie
Spezieller Themenbereich Kometen, Texte mit astrologisch-alchemistischen Symbolen
Anbieter Göttinger Digitalisierungszentrum
Umfang 49
Verlinkungen Zum Digitalisat

Bisher wurde noch keine Sekundärliteratur zum Autor Simon Bornmeister in der Fachtexte-Datenbank erfasst.