Grimm - Jacob

Aus Zweidat
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nur in Vector sichtbar

BezugsinstanzTyp Person
Ort
Ortstyp
Geburtsdatum 1785/01/04
Sterbedatum 1863/09/20
ExternerLink
VIAF-Link 31997136, VIAF
Koordinaten
Unsicherheit

In Tweeki:

Art der Bezugsinstanz Person
Geburtsdatum 4 Januar 1785
Sterbedatum 20 September 1863
Externe Links
VIAF-Link 31997136

Alle Kapitel mit dieser Bezugsinstanz

Zur Zeit sind in der Datenbank 93 Kapitel erfasst, die sich auf die Bezugsinstanz Grimm - Jacob beziehen.

ErschienenBuchKapitel
1872Sanders (1872): Kurzgefasstes Wörterbuch der Hauptschwierigkeiten in der deutschen Spracheall
1872Sanders (1872): Kurzgefasstes Wörterbuch der Hauptschwierigkeiten in der deutschen SpracheVergleichendes als und wie
1872Sanders (1872): Kurzgefasstes Wörterbuch der Hauptschwierigkeiten in der deutschen Sprachedünken
1872Sanders (1872): Kurzgefasstes Wörterbuch der Hauptschwierigkeiten in der deutschen SpracheSuperlativ
1872Sanders (1872): Kurzgefasstes Wörterbuch der Hauptschwierigkeiten in der deutschen SpracheFügung nach dem Sinn
1872Sanders (1872): Kurzgefasstes Wörterbuch der Hauptschwierigkeiten in der deutschen Sprachehabend
1872Sanders (1872): Kurzgefasstes Wörterbuch der Hauptschwierigkeiten in der deutschen Sprachebezügliche Fürwörter
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenGeschlecht der Substantiva
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenZeitverhältnisse des Prädikats
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenVerba
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenDas reflexive Pronomen den Zeitformen des Passivs beigesellt
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenAdjektivische Flexion
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenDer Infinitiv mit um zu, ohne zu, statt zu
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenAdverbia
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenPersönliches Passiv von nicht transitiven Verben
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenKomparation
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenSubstantivischer Infinitiv
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenMangel des Subjekts im Satze
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenDeklination der Substantiva
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenUnterschied der Bedeutung zwischen dem unpersönlichen und dem persönlichen Ausdruck
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenFlexion der Zahlwörter
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenPartizipiale Konstruktionen mit einer Präposition
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenAuslassung der Copula und des Hilfsverbs
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenVerhältnisse des Plurals
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenIndikativ und Konjunktiv im Nebensätze
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenKonjugation
1880(1880): Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im DeutschenSynesis des Numerus
1903Wustmann (1903): Allerhand Sprachdummheiten. Kleine deutsche Grammatik des Zweifelhaften, des Falschen und des HäßlichenStarke und schwache Konjugation
1903Wustmann (1903): Allerhand Sprachdummheiten. Kleine deutsche Grammatik des Zweifelhaften, des Falschen und des HäßlichenLeopolds von Ranke oder Leopold von Rankes?
1903Wustmann (1903): Allerhand Sprachdummheiten. Kleine deutsche Grammatik des Zweifelhaften, des Falschen und des HäßlichenStarke und schwache Deklination
1903Wustmann (1903): Allerhand Sprachdummheiten. Kleine deutsche Grammatik des Zweifelhaften, des Falschen und des Häßlichendarin, daraus, daran, darauf usw.
1922Engel (1922): Gutes Deutsch. Ein Führer durch Falsch und Richtig.Satzbau
1922Engel (1922): Gutes Deutsch. Ein Führer durch Falsch und Richtig.Das Fürwort
1922Engel (1922): Gutes Deutsch. Ein Führer durch Falsch und Richtig.Das Zeitwort 1. Die Fügung *1
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Ergänzung einer Zahl und Person des Zeitwortes aus einer anderen
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Und wurde der Brand bald gelöscht
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Derselbe
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Möglichkeit und Vorzug einer (verstärkenden) Verneinung im Nebensatze
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Tätigkeitswörter auf -en statt -igen und -ieren
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Falsche Stellung fälscht oft den Gedanken
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Ehe und eher (bis)
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Untersteh dich nicht und gehe oder zu gehen?
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Ein mehr entwickelter naturwissenschaftlicher Sinn als Selbstbeobachtung
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Schwanken zwischen den beiden Konjunktivreihen in Vergleichssätzen (als ob u. dgl.)
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Fremde Wendungen, besonders Gallizismen
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Mit langem roten oder langem rotem Barte?
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Gefolgt von, geschmeichelt, widersprochen sein, der Angefragte
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.e als Zeichen der Zusammensetzung
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Er anerkennt oder er erkennt an? Zu übersiedeln oder überzusiedeln; übersiedelt oder übergesiedelt?
1929Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.Sie wird doch kein Narr sein; sie war meine Trösterin
… weitere Ergebnisse