Steigerung der Mittelwörter

Aus Zweidat
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buch Matthias (1929): Sprachleben und Sprachschäden. Ein Führer durch die Schwankungen und Schwierigkeiten des deutschen Sprachgebrauchs.
Seitenzahlen 71 - 72
Externer Link zum Kapiteltext

Nur für eingeloggte User:

Unsicherheit
Text

Die schwierigste Frage ist bei der Steigerung die, wieweit ihr auch die Partizipien unterworfen werden können. Nichts hindert natürlich, Mittelwörter zu steigern, wie reizend, ansprechend, gelungen, verschlafen, betrübt, befriedigt, kurz alle die, deren adjektivische Bedeutung überhaupt oder im gegebenen Zusammenhange überwiegt. Gewöhnlich wird diese mehr adjektivische Bedeutung eine übertragene, von der des Zeitworts weiter abliegende Sein, und umgekehrt läßt die Beifügung desselben Falles, der beim Zeitworte steht, das Partizip noch dessen Wesen bewahren und somit der Steigerung nicht fähig erscheinen. Eben deshalb sagt man wohl: immer schreiendere Ungerechtigkeit, die schreiendsten Farben, aber nicht die schreienderen (statt immer lauter schreienden) Kinder!, wohl einnehmendstes Wesen, aber nicht die Stadt einnehmendere Soldaten; zwar jemand verbundener sein als man wünscht, der verbundenste Dank, aber nicht eine verbundenere Wunde; wohl die quälendsten, selbst die mit der Zeit immer quälenderen Sorgen, aber nur die ihn später immer mehr quälenden Sorgen, wohl also die widersprechendsten Gerüchte, aber nicht, wie z. B. in der $Seite72$ Tägl. Rundschau stand: die Österreich kräftigendsten Elemente, noch: die Tiere sind an ihre Scholle gebundener als der Mensch (D. Ztg. 1916). In der DAZ. 27 durfte es nicht heißen die Staatsidee, die in Florenz viel ausgebildeter (statt: mehr ausgebildet war als anderweit, in einer andern Ztg. nicht: in immer anwachsenderem (statt: immer mehr anwachsendem Maße und bei Th. v. Harbou nicht: der Mann war viel erschrockener (statt: viel mehr erschrocken), als sein Herr es war. Danach werden auch Goethe, Lessing, Wieland, Rabener, Kant, Schopenhauer u. a. die Sprache weiterbildende Dichter und Denker Billigung und Nachahmung finden dürfen mit solchen Ausdrücken: angenommenere Systeme, eindringendste Einflüsse, entgegengesetzteste Eigenschaften, das berufenste Gesetz, nachsehenderes Gesetz, - Urteil, kleinkauendste Weitschweifigkeit. Gleich wenig darf man Neueren und Neuesten Steigerungen derart verargen: durchgehendste Unterschiede, durchschlagendster Erfolg, verlockendere Versprechungen. Selbst Akkusative vor dem Partizip hindern die Steigerung nicht, wenn anders sie nur mit diesem zu einem Begriffe zusammengewachsen sind, wie in: maßgebendste Personen, nichts ist zeitraubender, geisttötender, bluttriefendste Gestalt der englischen Geschichte, nichtssagendste (bei Schiller und Wieland auch nichtsbedeutendste) Redensarten, markerschütterndste Hiferufe.//1 Nach der richtigen Auffassung (Paul, Prinzipien, S. 287f.) empfindet der, welcher steigert: der tieffühlendste Geist (Goethe) tieffühlend bereits als Einheit, so gut wie zart-, feinfühlend, was uns bei den letzten beiden oder etwa bei wohlschmekkendst, scharfblickender nur deshalb gewohnter ist, weil daneben auch Hauptwörter wie Wohlgeschmack, Scharfblick, Zartgefühl stehn. Tatsächlich liegt es also so: Wer wirklich in solchen Verbindungen noch Adverb und Partizip als zwei gesonderte Begriffe empfindet, die nur für den Einzelfall zusammengestellt werden, der mag und wird das Adverb steigern, es aber am besten auch vom Partizip trennen: eine südlicher gelegene Stadt. Wo man aber Adverb + Partizip als neuen einheitlichen Begriff fühlt, wird man ihn am Ende steigern, aber auch zusammenschreiben; also nicht wie Junker: Die vier Klöster sind ....4) das Kloster des Heil. Macarius, das südlich gelegenste. Nur die Zusammensetzungen mit bestwiderstehen dem letzteren herrschenden Zuge, wohl deshalb, weil Prägungen, wie besttunlich, Bismarck, der bestgehaßte und bestverleumdete Deutsche, eine sehr reiche Zahl älterer solcher Bildungen vorfanden, an die sie sich anlehnen konnten, wie bestbemittelt, -gedacht, -gefühlt, -vergoldet, -frisiert, -behaart. Überdies sind sie garnicht immer eine Steigerung von gut + Partizip, sondern eine Zusammensetzung von best + Partizip.//


Zweifelsfall

Komparation von Partizipien

Beispiel

reizend, ansprechend, gelungen, verschlafen, betrübt, befriedigt, schreiendere, die schreiendsten Farben, die schreienderen Kinder, die immer lauter schreienderen Kinder, einnehmendstes Wesen, die Stadt einnehmendere Soldaten, jemand, der verbundenste Dank, eine verbundenere Wunde, die quälendsten, die mit der Zeit immer quälenderen Sorgen, die ihn später immer mehr quälenden Sorgen, die widersprechendsten Gerüchte, die Österreich kräftigendsten Elemente, die Tiere sind an ihre Scholle gebundener als der Mensch, die Staatsidee, die in Florenz viel ausgebildeter war als anderweit, die Staatsidee, die in Florenz mehr ausgebildet war als anderweit, anwachsenderem, anwachsendem, der Mann war viel erschrockener, als sein Herr es war, der Mann war viel mehr erschrocken als sein Herr es war, angenommer, eindringendste Einflüsse, entgegensetzteste Eigenschaften, das berufenste Gesetz, nachsehenderes, kleinkauendste, durchgehendste Unterscheide, durchschlagendster Erfolg, verlockendere Versprechungen, maßgebendste, zeitraubender, geisttötender, blutriefendste, nichtsagendste, nichtsbedeutendste, markerschütterndste

Bezugsinstanz Literatursprache, Goethe - Johann Wolfgang, Harbou - Thea von, Kant - Immanuel, Lessing - Gotthold Ephraim, neu, Rabener - Gottlieb Wilhelm, Schiller - Friedrich, Schopenhauer - Arthur, Zeitungssprache, Wieland - Christoph Martin, Zeitungssprache
Bewertung

gewöhnlich, schwierig

Intertextueller Bezug